Zielvereinbarung – Ziel 2

 

„Ein vielfältiges Feedbacksystem wird erhalten, gepflegt und weiterhin genutzt.“

Ausgehend von den Leitsätzen IV und V unseres Schulprogramms „Wir sind eine Schule, in der die kollegiale Zusammenarbeit einen hohen Stellenwert besitzt.“ und „Unsere Lehrerinnen und Lehrer entwickeln ihre fachliche, methodische und soziale Kompetenz weiter. Sie verstehen ihren Beruf als ständige Lernaufgabe.“ wird das verpflichtende Schüler-Lehrer-Feedback von allen Lehrerinnen und Lehrern mindestens einmal jährlich durchgeführt. Besonderheit hierbei ist, dass das Feedback nicht nur mit den Schülern besprochen werden muss. Es muss zusätzlich auch mit einem Kollegen oder einer Kollegin besprochen werden. Ein kollegiales Feedback wird alternativ oder ergänzend eingeholt.

Zu allen Formen des Feedbacks stehen den Kolleginnen und Kollegen Feedbackinstrumente zur Auswahl und sie werden ermutigt bei Bedarf an entsprechenden Schulungen bzw. Fortbildungen zum Thema teilzunehmen.

Ziel ist es, dass alle Beteiligten Feedback als Chance zur Weiterentwicklung und Bestätigung des eigenen Handelns erkennen und einsetzten.